Monday, January 23, 2006

OnlineWerbung schafft den Durchbruch

Im vergangenen Jahr konnte die Online-Werbung sämtliche Erwartungen übertreffen. Dazu Bernd Henning vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW): "Wir werden unsere Schätzung für die klassische Online-Werbung nach oben korrigieren."

Nach ersten Berechnungen ist der gesamte Online-Werbemarkt im vergangenen Jahr um etwa 47 Prozent auf rund 815 Millionen Euro geklettert.
Den Löwenanteil des Marktes vereinen die grossen Internetunternehmen wie United Internet, T-Online, AOL oder Yahoo auf sich.

Wachstumstreiber ist das Suchmaschinen-Markting gewesen. Unternehmen haben für die kleinen Werbelinks auf den Trefferlisten der Suchmaschinen rund 200 Millionen Euro ausgegeben, was fast einer Verdoppelung des Marktes entspricht.

Die Hauptakteur sind hier Google und die Yahoo-Tochtergesellschaft Overture.
Der BVDW hatte nur mit 50 Prozent Zuwachs gerechnet.
Die hohe Nachfrage nach dieser Werbeform führte unweigerlich zu einem Anstieg der Preise, vor allem in der zweiten Jahreshälfte.

Auch für das Jahr 2006 zeigen sich die Online-Werber optimistisch. " Unternehmen, die bisher wenig im Netz geworben haben, schichten ihre Werbebudgets zur Zeit signifikant um", sagt Arndt Groth, Geschäftsführer der T-Online-Gesellschaft Interactive Media.

0 Comments:

Post a Comment

Links to this post:

Create a Link

<< Home